Erfindungen und Entwicklungen

Die Firma Winkler (WIKO) blickt in der vierten Generation auf eine grosse Tradition in der Entwicklung und Einführung von Maschinen, Geräten und Produkten, die den Milchverarbeitungssektor wesentlich geprägt haben.

Ein kleiner Auszug:
Drahtgehäuse zu Thermometer
1910
Gestelle aus rostfreiem Stahl. Von etlichen Molkereischulen begutachtet und empfohlen im In- und Ausland
Labtempierkästen
1910
nach Anweisung von Dr. Peter. Ab ca. 1925 verbesserte Ausführung der sogenannte Alplabkasten, Wasserbadlabschränke ohne Elektrizität
Export in die USA
1920
von Käsetücher, Thermometer, Milchkellen. Seit Gründung Belieferung der Käser in Russland und Finnland
Käseausziehapparate
1923
aus Holz, ab 1938 verbesserte Version aus Leichtmetall
Dampfwaschmaschine
1935
zur Nutzung des Restdampfes nach der Käseherstellung, mit spezieller Dampfschlange damit die Wäsche bewegt wurde
WIKO-Aufsetzrührwerke
1938
mit im Ölbad laufendem Getriebe für Transmissionsantrieb
Spindel-Ständerpresse
1939
verzinkte Eisenkonstruktion zum pressen von Alpkäse, Freiburger Vacherin, Greyerzer und Sbrinz
Hahnenfräsapparate
1940
unsere Entwicklung zum nachfräsen des Sitzes von undichten Dampfhahnen. War auch sehr beliebt bei Sanitärfirmen
Käsebrände mit Benzinlötkolben
1940
vor der Einführung der Käsemarken wurden die Hartkäse mit einem Brand aus Eisen im Keller gekennzeichnet. Der neu entwickelte Brand aus Bronze ersparte den Weg zur Feuerstelle
Presslade aus Tannenholz
1943
mit Eichenleisten und eingelassenem Metallring zur Stabilitätserhöhung
Rührpropeller aus Ahornholz
1946
mit speziell rundkantigen Flügeln zur Käsestaubreduzierung
Rührgatter aus Eisen verzinnt
1948
die runden Vertikalstäbe wurden in den Haltelöcher verlötet damit möglichst keine Bakterienansammlungen entstehen konnten
Kannenpasteure
1948
WIKO fabrizierte Kannenpasteure für Kleinbetriebe, für Dampf- oder Elektroantrieb
Sonde zur Sirtenentnahme
1948
Die Idee hatte Prof. Zollikofer und WIKO hat die Anfertigung und den Verkauf übernommen
Strombrechkellen
1950
mit Einhängevorrichtung passend zu allen Kessitypen, Staufläche verstellbar, um die Strömung Richtung Kessizentrum zu lenken
Joghurtbebrütungsapparate
1950
in 4 Grössen. Käsereien / Molkereien konnten nun selber in grösseren oder kleineren Mengen Joghurt in gleichmässiger Qualität herstellen
Flaschenwaschmaschine
1950
zum reinigen von 2 Joghurtgläsern oder Pastmilchflaschen in einem Arbeitsgang über dem Waschtrog
Elektrische Wärmeschränke
1951
mit genauen Temperaturreglern, dauerhafte Isolation durch Glasfasermatten und Glaswolle, aussen Holz gestrichen innen Alu-Blech
Kartondeckel für Schulmilch
1953
und Joghurtgläser. Mit 2 Stanzmaschinen stellte WIKO während Jahren Verschlussdeckel für Gross- und Kleinabnehmer her
Käserillapparate
1955
zum kenntlich machen der Aktionskäse. WIKO entwickelte den Apparat im Auftrag der Käseunion
Milchsiebe rostfrei
1958
WIKO war die erste Firma die Einhängemilchsiebe für Waagkessel anbieten konnte
Butterstockformen rostfrei
1959
einzige erhältliche Form mit nach aussen gezogenen Rändern, leicht konisch und sandgestrahlt. Kein Ausbuchten und leichtes Ausgleiten der Butter
Presslade aus Sperrholz
1960
bakelisiert mit glatter Käseauflagefläche und Hartholzleisten
Kellen aus Kunststoff
1960
anstelle von Holz- und Weissblechkellen
Joghurtabfülltrichter
1962
für Kleinmengen von gerührtem Joghurt, mit Hahnen. Ausführung zuerst aus Weissblech, dann ab 1987 aus Kunststoff.
Schlauchbeutel für Pastmilch
1963
WIKO lancierte in über 100 Käsereien/Molkereien den Schlauchbeutel und die Tetraeder-Packung. Dazu gehörten die entsprechenden Abfüllmaschinen, Transportkisten, Serviertöpfe und das Werbematerial. Der effektive Durchbruch errang der Schlauchbeutel erst in den 90er Jahren.
Suparen
1967
Einführung des ersten mikrobiellen Labersatzstoffes aus den USA in der Schweiz, Österreich und Süddeutschland
Elecreme-Zentrifugen
1968
erste Einführung der Kleinzentrifuge von Elecreme/F nachdem Westfalia vermehrt nur noch grosse herstellte
Etscheid Milchkühlung
1968
CH-Generalvertretung inkl. Service für Milchkühltänke und Tauchkühler bis 1978
Käseformen aus Buchenholz
1968
für viereckige Greyerzer. Diese wurden im Auftrag der Käseunion entwickelt und hergestellt
Entsirter-Rondellen
1970
aus weitmaschigem Kunststoffgeflecht damit der Sirteabfluss bei glatten Pressladoberflächen gewährleistet war.
Exportausweitung ganze Welt
1970
abgeschlossen. Beginn der Zusammenarbeit mit schweizerischen und deutschen Entwicklungshilfeorganisationen
Eigenmarke Lab WINKLER
1974
flüssig und Pulver, ab 1980 marktführend sowie Lancierung der Labpaste Cabrette für Geisskäse
Rapidase
1976
Einführung eines weiteren mikrobiellen Labersatzstoffes, wurde 1982 abgelöst durch Fromase/Renilase
Flexitub
1978
der Trinkhalm zum knicken, als Neuheit für die ganze Schweiz, Verkauf über die Grossverteiler
Käsehobel für Alpkäse
1979
Verbesserung des Bestehenden durch Schwalbenschwanzfixierung der Füsse und Anziehschrauben in Gewinde gelagert.
Plasticoat Käsepflegemittel
1979
Einführung von Holland zur Pflege der Käserinde (exklusiv bis 1996)
Käseschneidmaschinen
1980
Entwicklung preisgünstiger Modelle im Vergleich zu den teuren Vollautomaten
Direktstarterkulturen
1980
von CSL/Milano, ab 1988 Übernahme der CH-Generalvertretung von TEXEL/France (Ezal, Marschall Kulturen)
Abfüll- und Käsepressverfahren WIKO
1982
Käsereien mit Tagesmilchmengen ab 4000 kg wurden vermehrt automatisiert. Für kleinere Käsereien entwickelte WIKO ein günstiges System zur rationellen Produktion
Versiegelgerät für Joghurtbecher
1987
zum Angebot an halbautomatischen Joghurtabfüll- und Versiegelmaschinen entwickelte WIKO ein preisgünstiges Gerät, das für Kleinmengen geeignet ist
Digitalthermometer mit Signalhorn
1988
Erstellen eines Anforderungskataloges zur Entwicklung eines elektronischen Käsereithermometer
Antibiotikaschnelltest
1988
Übernahme der CH-Vertretung von UCB Bioproducts/Belgien des Produktes Penzym / Betastar
Käsegurten
1990
aus speziellem Kunststoffgewebe, durch Klettenverschlüsse in der Länge verstellbar und problemlos zu reinigen
Kessithermometer mit Alkohol
1990
zum Ersatz von Quecksilberthermometer
Fumispore
1997
Einführung des Räuchermittel zur Raumluftentkeimung
Kunststoffbretter
1999
System Priga, für die Käselagerung, anstelle von Holzbretter
Sortimentserweiterung
1999
Übernahme des Verkaufssortiments der aufgelösten schweizerischen Käseunion
ZINI
2006
Übernahme der Marke ZINI und der Produktion des Kessiputzpluvers
Joghurtdeckeldruck
2012
Digitaler Druck von Joghurtdeckeln und Etiketten